Sterne für Heimbewohnerinnen vom BAPH Eferding (11.12.2020)

 

die ersten Tage mit den neuen Regelungen rund um die Besuchsmöglichkeiten im BAPH Eferding sind vergangen und ich möchte Ihnen für Ihre Disziplin und für Ihr Verständnis danken. Ganz klar sind die Einschränkungen noch immer für viele von Ihnen nicht einfach zu akzeptieren, dennoch wird mir die jetzige Situation von vielen HeimbewohnerInnen als deutliche Verbesserung rückgemeldet.

Diese Woche war auch wieder mehr Seelsorgeangebot als in den vergangenen Wochen möglich und die MitarbeiterInnen der Pflege haben sich trotz aller Umstände um Adventstimmung bemüht. Das eine oder andere Weihnachtslied konnte bei meinen Besuchen auf den Wohngruppen wahrgenommen werden. Frau Nikolaus war zu Besuch und hat allen BewohnerInnen Lebkuchen und andere Naschereien gebracht- wir sind uns alle einig, dass gerade heuer alle „brav“ aber ganz besonders geduldig und verständnisvoll für die gegebene Situation waren und deshalb belohnt werden mussten.

Ich möchte Ihnen noch von einer ganz besonderen Adventgeschichte schreiben. In den sozialen Medien (Facebook) hat eine junge Frau aus Eferding aufgerufen, den Advent für unsere HeimbewohnerInnen mit gebastelten weihnachtlichen Sternen zu verschönern. Das Ziel, für jeden unserer 115 HeimbewohnerInnen einen Stern zu bekommen wurde bei Weitem übertroffen. Am 10.12. hat Frau Aumaier über 600 Sterne und andere Basteleien bei uns abgegeben und wir waren von den Ergebnissen beeindruckt. Zusätzlich zu den Sternen wurden auch noch von einer Konditorei aus Eferding Schokotaler gesponsert und von mehreren Personen Briefe und Weihnachtskarten verfasst.

Jeder von den ca. 800-900 Handarbeiten macht diese Aktion ein Stückchen beeindruckender und unsere HeimbewohnerInnen und MitarbeiterInnen wissen diesen schönen Beitrag sehr zu schätzen.

Übergabe_Aumaier_Sterne (8).JPG