• slidebg1

Pflege-Fachassistent/in (m/w/d)

Qualifikationen

Besondere und unbedingt zu erfüllende Aufnahmevoraussetzungen:

  • Berechtigung zur Ausübung des Berufsbildes de Pflegefachassistenz nach den gesundheits- und krankenpflegegesetzlichen Bestimmungen des Bundes.

Erwünschte Voraussetzungen:

  • einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse/Erfahrung in der elektronischen Pflegedokumentation (vorzugsweise
    Softwareprodukt CareCenter) sowie allg. EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office)
  • evtl. Zusatzausbildung: Validation, Basale Stimulation, Kinästhetik, Palliative Care,
    Praktikumsbegleitung etc.
  • Verständnis im Umgang mit älteren Menschen und deren Angehörigen
  • Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Leistung eines unregelmäßigen Turnusdienstes mit Wochenend-,
    Feiertags- und Nachtdiensten, Bereitschaftsdienst
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
Angebot
  • Mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur
  • Gemeinsame Unternehmungen
  • Fort- und Weiterbildung
  • Möglichkeit zur Teil- und Vollzeitbeschäftigung
  • 1 Stunde Zeitbonus bei Vollzeitbeschäftigung
  • Flexible Dienstplangestaltung
  • Anrechnung von Vordienstzeiten
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Einkaufsvergünstigungen
  • Familienfreundlicher Umgang
  • Erweiterte Karenz bis zum 5. Lebensjahr
  • Kinderzulage
  • Haushalts- und Schulbeihilfe
  • Gesundes, günstiges und leckeres Essen
Aufgaben
  • alle Tätigkeiten, die im Berufsbild und den Tätigkeitsbereichen nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vorgesehen sind
  • eigenverantwortliche Mitwirkung bei der Umsetzung aktivierender ganzheitlicher Pflege
  • Mitwirkung /-arbeit in der Grundpflege
Grundgehalt

gemäß Oö. Gemeinde-Einreihungsverordnung iVm Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetz

Allgemeine Aufnahmevoraussetzungen nach den dienstrechtlichen Vorschriften für alle Positionen/Verwendungen sind:

  • österreichische (EU) Staatsbürgerschaft (bzw. Staatsangehörigkeit eines Landes, dessen
    Angehörigen auf Grund von Staatsverträgen im Rahmen der europäischen Integration
    dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren sind wie Inländern)
  • persönliche, fachliche und gesundheitliche Eignung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • für männliche Bewerber: abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst