4-Schritte zur Anmeldung und Aufnahme in eines unserer Häuser

1. Antrag ausfüllen

und mit einer der Sozialberatungstellen
im Bezirk Kontakt aufnehmen.

20161130_shv_imagebilder_193
2. Besuch der Koordinatorin für Betreuung & Pflege

bei Ihnen zu Hause, um den
Pflegebedarf zu erheben.

Fotolia_79582705_XS
3. Finanzielle Abklärung mit der Bezirkshauptmannschaft,

die durch Bescheiderlassung die Leistungen bewilligt.

20161130_shv_imagebilder_185
4. Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Haus,

um ein Erstgespräch mit der Heimleitung zu vereinbaren. 

Kontakt-Icon

 

1. Schritt - Sozialberatungsstelle:

Für alle Alten- und Pflegeheime in den Bezirken Grieskirchen und Eferding werden Heimanträge in den Sozialberatungsstellen gestellt, die die Heimaufnahmen im jeweiligen Bezirk koordinieren. Gleichzeitig erfolgt eine Information über die Finanzierung des Heimplatzes und über die Heimplatzvergabe.

2. Schritt - Koordination für Betreuung und Pflege:

Die Koordinatorin für Betreuung und Pflege ermittelt bei einem Hausbesuch anhand des Pflegebedarfserhebungsbogens, ob der Pflegebedarf bereits so hoch ist, dass ein Heimplatz gewährt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie HIER

 

3. Schritt - Bezirkshauptmannschaft:

Bei Vorliegen eines entsprechenden Pflegebedarfes ist der Heimplatz mit einem Bescheid der Bezirkshauptmannschaften Grieskirchen und Eferding zu bewilligen.

In weiterer Folge ist auch die Finanzierung dieses Heimplatzes abzuklären. Wenn ein entsprechendes Einkommen und/oder Vermögen vorhanden ist, kann der Bewohner als SelbstzahlerIn im Heim aufgenommen werden; ist dies nicht der Fall, ist auch ein Sozialhilfeantrag nach dem Oö. SHG bei der Sozialberatungsstelle zu stellen, der dann bei der Bezirkshauptmannschaft geprüft und gegebenenfalls ein positiver Bescheid über die Übernahme der Heimgebühren erlassen wird.

 

4. Schritt - Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Haus:

In einem ersten Gespräch mit der Heimleitung erfahren Sie alle notwendigen Informationen zum Heimeinzug.